Eigenschaften des eins3D PVA Filamentes

  

PVA ist in Wasser schnell löslich, haftet gut an anderen Kunststoffen und kann einfach gedruckt werden. Daher ist es ein hervorragendes Stützmaterial für den Dual 3D-Druck . PVA ist auf Basis von Polyvinylalkohol nicht toxisch und biologisch abbaubar, wenn es in Wasser gelöst wird. PVA dient aber nicht nur als Stützmaterial, sondern kann auch als übliches Druckmaterial verwendet werden. Es ist in verschiedenen Farben erhältlich und hat eine hohe Zugfestigkeit . 

     

     

  • Exzellente Wasserlöslichkeit
  • bei niedriger Temperatur leicht zu drucken
  • Gute Haftung auf verschiedenen Kunststoffen , wie beispielsweise PLA und ABS
  • Biologisch abbaubar beim Auflösen in Wasser

    

      

Die empfohlene Temperatur für ein beheiztes Druckbett liegt bei ± 35-60˚C . Eine Drucktemperatur von 225°C sollte nicht überschritten werden, da sonst PVA schnell kristallisiert und es nicht mehr fließen und / oder sich in Wasser auflösen kann. .Die Geschwindigkeit, mit der das Produkt sich in Wasser löst, ist abhängig von der Größe des gedruckten Objekts und der Temperatur des Wassers. PVA löst sich in kaltem Wasser. Höhere Wassertemperatur (bis 70 ° C ist kein Problem ) wird die Auflösung beschleunigen.PVA kann auf allen gängigen Desktop- FDM oder FFF -Technologie 3D-Druckern verwendet werden.

   

Bitte Kühl und trocken ( 15-25˚C ) und geschützt vor UV-Licht lagern. Dies verbessert die Haltbarkeit deutlich.

Thermische und physikalische Parameter:

          

Rundheit ≥95%
Spezifisches Gewicht 1,23g/cc
MFR 220°C / 10kg 14-20g/10min
Zugfestigkeit 78MPa
Zugmodul 3860MPa
Schlagfestigkeit 23°C noted 1,6KJ/m²
Drucktemperatur (Nozzle) 180-225°C
Schmelztemperatur 163 °C
Vicat Erweichungstemperatur ± 60,2°C
Bruchbelastung 9,9%

Achtung Hinweiß:   

PVA Filament kann nur getrocknet verarbeitet werden. Es empfiehlt sich einen handelsüblichen Filament-Trockner zu verwenden oder die Spule unter Aufsicht kurz bei ca. 60°C in den Backofen zu legen. Der Trockungseffekt ist bei der Backofenvariante allerdings nur oberflächlich. Bei längeren Drucken kann das zur Bläschenbildung im Druck führen.

  

Druckparameter:

 

Diese Einstellungen sind natürlich von Ihrem 3D Drucker abhängig und können daher abweichen.

   

Heizbett: 35-60°C
Nozzle: <225°C
Druckgeschwindigkeit: niedrig